DFB-Akademie - städtebaulicher Entwurf

Die intensive Standortuntersuchung für die Ansiedlung einer DFB-Akademie in Frankfurt favorisierte das Rennbahngelände an der Grenze zu Niederrad. Die Stadt Frankfurt beabsichtigt deshalb das Gelände für einen Bürgerpark im Norden und als Standort für das Leistungszentrum des DFB neu zu entwickeln.

Meldung: Stadtplanungsamt Frankfurt am Main

 

Die Stadtverordnetenversammlung beschloss am 16.Oktober 2014 den Aufstellungsbeschluss für das Bebauungsplanverfahren, den Erbbaurechtsvertrag mit dem DFB und die Übernahme der Geschäftsanteile der Hippodrom GmbH.

 

DFB Perspektive Eingang

Das Plangebiet umfasst zirka 40 Hektar. Hiervon gehören 15 Hektar zusätzlich zu einer Optionsfläche von 5 Hektar zurAkademie des DFB. Im Norden des Areals sind insgesamt 18 Hektar einschließlich des vorhandenen Bannwaldes für einen neu anzulegenden öffentlichen Park vorgesehen. Das Gebiet ist verkehrstechnisch über die Schwarzwaldstraße und die Kennedyallee mit der Innenstadt verbunden. Die Anbindung an den ÖPNV erfolgt durch die Straßenbahn, S-Bahn und Busse, man erreicht von dort aus in rund 15 Minuten den Frankfurter Hauptbahnhof und den Flughafen.

 

Ziel des Bebauungsplanes Nr. 916 ist die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen für eine geordnete städtebauliche Entwicklung zur Ansiedlung eines Leistungszentrums für den DFB im Süden des Gebietes und der Neuanlage eines öffentlichen Parks mit Angeboten für Freizeitsport im Norden unter Berücksichtigung der ökologischen Rahmenbedingungen. Dieser Park soll in enger Abstimmung mit den zukünftigen Nutzern geplant werden. Nachdem die Auftaktveranstaltungen stattgefunden haben, sind die Ergebnisse zum Beteiligungsverfahren am Bürgerpark Süd online.

 

Infos auf der Internetseite Bürgerpark Süd

 

Bereits im Frühjahr 2014 waren sich die Stadt Frankfurt am Main und der DFB einig, das auf der Grundlage einer Standortanalyse gefundene Gelände der Galopprennbahn für ein Leistungszentrum des DFB langfristig zu nutzen. Im Herbst 2014 wurde seitens der Stadtverordnetenversammlung unter anderem auch der Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplanverfahren Nr. 916 gefasst. Ein Wettbewerbsverfahren wird seitens des DFB in Abstimmung mit der Stadt Frankfurt durchgeführt. Parallel lief auch ein Bürgerbegehren für den Erhalt der Galopprennbahn, das am 21. Juni 2015 negativ endete. Wie Ersatz für die Galopprennbahn geschaffen werden, darüber wird keine Auskunft gegeben. Eine Begrüßung auch weiterhin am Pferdesport festzuhalten, hat nicht stattgefunden. Der Fall scheint entschieden zu sein.

 

Auf der Grundlage des ersten Preisträgers (Büro kadawittfeldarchitektur, Aachen), dessen Planungen in einer Bürgermesse und in öffentlichen Ausstellungen im Juni präsentiert wurden, wird der Bebauungsplanentwurf erarbeitet. Im September fand im Rahmen des Ortsbeirates 5 in Niederrad auch eine frühzeitige Bürgerbeteiligung statt.

 

DFB Ansicht Ost

Last modified on Samstag, 25 Februar 2017 23:44
Click me