Low-Budget-Häuser

Neue Low-Budget-Häuser: Bauen unter 225.000 Euro
Autor: Thomas Drexel  
 Deutsche Verlags-Anstalt, DVA München
1. Auflage 2010
160 Seiten, gebunden 
Größe: 28,4 x 22 x 2 cm 
Gewicht: 1000g
ISBN: 978-3421035967
 
Ein Haus ist schnell erträumt, doch ist das auch bezahlbar?
Zwei Bücher bei DVA zum Thema: Bauen mit niedrigem Budget
 
Eine Mischung aus Bildband und Grundrisszeichnungen sind die beiden DVA-Bände zum Thema Niedrigpreisgebäude. Die Kalkulation mit der agiert wird, steht auf dem neusten Stand. Solcherlei Angaben sind immer aktualisierungsbedürftig. Gerade die Stahlpreise sind am steigen und kein Ende ist sichtbar.   Neben Gebäudefotos finden sich Grundrisse manchmal auch Schnittzeichnungen im praktischen Kleinformat, aber nicht zu klein abgebildet, gerade so, dass visuell-sinnliche Eindrücke der Fotos beim Betrachten nicht eingeschränkt sind. 
 
  Die ausgewählten Häuser im Band von Thomas Drexel mit dem Titel "Neue Low Budget Häuser. Bauen unter 225.000 Euro"  (2010) stammen vorwiegend aus einem Raum nördlich der Alpen. Das umfasst das Gebiet von Münster über Hannover bis Bregenz und das Allgäu im Süden. Auf den Fotografien sind neben Gebäudeansichten auch Inneneinrichtungen abgebildet. Ein wenig ist das Erscheinungsbild wie aus einem Katalog. Insgesamt werden 20 Beispiele auf 160 Seiten mit eigenen Kapiteln behandelt. Ökologisches Bauen, kosteneffiziente Viertelhäuser oder das  kompakte Passivhaus kommen neben anderen Beispielen vor.
 
 In den grün markierten Bereichen, den Textboxen, wird rezeptartig erklärt wie bei einer konzeptuellen Planung am besten vorgegangen werden soll. Hier wird über günstige Bauprodukte ebenso wie über Richtlinien zum Spar-Mehrwert informiert. Die Häuserbeispiele, die ausgewählt wurden, sind überwiegend Wohnhäuser im ländlichen Bereich mit Platz auf der Wiese. Das können auch Vorstädte großer Ballungsräume sein. Städtisches Bauen wird dagegen nicht thematisiert. Denn in den meisten Fällen sind Bauherrn auf bezahlbaren Raum angewiesen. Ein Projekt, im Kunsthaus in Berlin angesiedelt, zeigt einen der typischen Hinterhöfe mit neuen großen Studios in einem ehemaligen Fabrikgebäude. Was eine Ausnahme zwischen anderen Häuserbeispielen darstellt.
 
Die Ausprägung der abgebildeten Gebäude ist recht unterschiedlich geartet. Somit dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das Spektrum umfasst Gebäude mit Schrägdach, mit Flachdach, auf Stützen, welche in Holzbauweise, wie überhaupt die Holzverarbeitung im Einfamilienhausbereich sehr beliebt ist. Kinderfreundliche Häuser gibt es genauso wie Häuser, die am Steilhang stehen mit Aussicht auf die Berge. 
 
 Der Band von Achim Linhardt "Attraktiv bauen mit kleinem Budget.   Mit systematischer Planung zu niedrigen Kosten" (2011) hat ein neueres Erscheinungsdatum, dürfte damit um ein Jahr aktueller sein. Auch der Preisunterschied der Bücher ist gravierend. Thomas Drexels "Low Budget Häuser" kostet immerhin knapp 50 Euro, während der Band von Achim Linhardt "Bauen mit kleinem Budget" nur knapp 25 Euro im Buchhandel um die Hälfte weniger kostet. 
 
 Hinzuzufügen wäre, dass Thomas Drexel bereits einen Band über "Low Budget Häuser" herausgegeben hat. In der Ausgabe 2005 hieß das allerdings noch "Bauen unter 200.000 Euro". Die Preissteigerung ist wohl mit zunehmender Kostenentwicklung in der Baubranche zu verstehen. Auch Achim Linhardt hatte zuvor schon ein Buch publiziert und zwar das "Handbuch Umbau und Modernisierung: Planen, kalkulieren, ausführen" (2008) aus dem Rudolf Müller Verlag.
 
Bei Linhardt sind Kapitel thematischer geordnet, wenn es heißt: kleiner bauen, einfacher bauen, in Abschnitten bauen oder gemeinsam bauen. Im nächsten Teil sind Baukosten, Standortwahl oder Bauweise und Gebäudeform neben anderen Themen aufgeführt. Auf die Inneneinrichtung wird Bezug genommen, indem Materialien beschrieben und kostengünstige Lösungen für Innenräume wie Küche oder Bad und WC's erklärt werden. Insgesamt ist der Aufbau sachlicher als dies bei Thomas Drexel geschieht. Hat damit nicht mehr so stark den Charakter des Bilderkatalogs. Zahlreiche Diagramme und Grafiken unterstützen das Gesamtbild. Das heißt aber auch, dass Linhardts "Bauen mit kleinem Budget" viel didaktischer wirkt und mehr der Wissensanreicherung dient als der medialen Aufklärung und zur Information.
 
 Linhardts Buch gehörte auf der Frankfurter Buchmesse 2011 zu den Neuerscheinungen der Deutschen Verlagsanstalt und lag dort auf dem Tisch aus. Das Preisleistungsverhältnis ist ausgewogen, womit der Band als einer der Verkaufsschlager vorzumerken ist. "Attraktiv Bauen " verfügt wie bei Thomas Drexel über 160 Seiten, enthält aber nur ein auf einer Seite untergebrachtes Stichwortverzeichnis, was zu knapp ist. Standorte der Häuser werden über das Verzeichnis mit den Bildnachweisen und den Namen der Architekturbüros am Schluss des Bandes belegt, was ein wenig umständlich wirkt, aber ausreicht und eine generelle Anwendung der Beispiele aus dem Zusammenhang heraus ermöglicht.
 
 Eine genaue Zahl der vorgestellten Häuser zu bestimmen, fällt bei Linhardt schwer wegen seiner strategisch thematischen Einordnung und Auflösung in Einzelräume und Bestandteile. Andererseits ist dieser Punkt nicht so wichtig, um das Buch verstehen zu können. Denn es ist verständlich geschrieben! Der Service der mit dem Buch geleistet wird, überwiegt.
 
Neue Low-Budget-Häuser: Bauen unter 225.000 Euro
Autor: Thomas Drexel  
 Deutsche Verlags-Anstalt, München 2010
 160 Seiten, gebunden 
 Größe: 28,4 x 22 x 2 cm 
 Gewicht: 1000g
 ISBN: 978-3421035967 
 
Attraktiv bauen mit kleinem Budget: Mit systematischer Planung zu niedrigen Kosten 
Autor: Achim Linhardt
 Deutsche Verlags-Anstalt, München 2011 
 160 Seiten, gebunden
 Größe: 24,4 x 17,8 x 2 cm
 Gewicht: 700g
 ISBN: 978-3421038166
   
Last modified on Mittwoch, 11 Mai 2016 22:25
Click me