HOAI 2013 - Text- und Tabellenwerk

HOAI 2013 - Honorartabellenbuch
Werner Verlag, Neuwied
1. Auflage, 2013
gebunden, 480 Seiten
Sprache: Deutsch
Größe:  15,6 x 3,2 x 21,6 cm
ISBN: 978-3804131927
Neue HOAI 2013 Textausgabe auf dem Markt sowie zugehöriges Tabellenwerk der HOAI 2013 inklusive online Portal jBook   
 
Verordnungen über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen. Mit Einleitung von Ulrich Locher und zahleichen Berechnungsbeispielen von Werner Seifert. Die HOAI ist ein allgemeingültiges Standardwerk für Honorarreglungen, welches auf Bundesebene geregelt ist.
 
Die letzte vorherige Ausgabe der HOAI war 2009 erschienen. Deshalb stellt sich die Frage, welche Neuerungen gibt es? Wie können diese in die Praxis umgesetzt werden? Fragen mit denen sich die beiden neuen Bände aus dem Werner Verlag beschäftigen. Neu auf dem Gebiet ist jBook auf  www.jurion.de die Online Version mit Textausgabe und Tabellenwerk der HOAI 2013. Wer über den Zugangschlüssel verfügt, der im Buch mitgeliefert wird, kann sich auf dem Portal bei jBook anmelden, dann einloggen und dann frei in der aktuellen HOAI online recherchieren. 
 
Jbook Werner Verlag
 
Die Urfassung der HOAI stammt aus dem Jahr 1977. Seither sind sieben Novellierungen der Honorarverordnungen erschienen. Das ist wichtig, weil diese die Grundlage dafür sind, wie viel Geld jemand für eine bestimmte Arbeitsleistung erhält. Oftmals bleibt das eine schwierige Frage, die es in den sogenannten "freien" Berufen zu beantworten gilt. Künstler für ihre Arbeit zu entlohnen, ist oft nur artifiziell zu beantworten, wenn eine mündliche Vereinbarung einzige Grundlage bleibt. Dafür kann die HOAI herangezogen werden, um eine Staffelung der einzelnen Leistungen zu ermitteln. Es geht aber auch um Modernisierung. Dazu zählen neue Arbeitsfelder innerhalb der Berufsgattung, wie sich diese ausgestalten und wie diese in den üblichen Kontext der Arbeitssparte eingeordnet werden können.
Last modified on Dienstag, 04 August 2015 20:27
Click me